Nachhaltigkeit und kurze Bauzeit dank Modulbau und Containerbau



Der Modulbau und Containerbau ist in Bezug auf Qualität und Dauerhaftigkeit eine gleichwertige Alternative zum Massivbau. Für die öffentliche Hand in der Industrie und im Gesundheitssektor bietet der Modulbau und Containerbau insbesondere in punkto Wirtschaftlichkeit, Investitionssicherheit und nachhaltiges Bauen unschlagbare Vorteile. Das Bauen mit Raummodulen verkürzt die Bauzeit bis zu 70%. So entstehen Bürogebäude und Verwaltungsgebäude, Gebäude für die Bildung und Gebäude für die Gesundheit innert kürzester Zeit. Dank dem Stahlfertigbau sind die Modulgebäude flexibel und passen sich an ihren aktuellen Bedarf an.


70% kürzere Bauzeit im Modulbau und Containerbau

Die geprüften Typenstatiken verkürzen das Genehmigungsverfahren im Modulbau und Containerbau, da die meist zeitraubenden Prüfverfahren der statischen Berechnungen entfallen. Die Produktion im Werk ist witterungsunabhängig und garantiert eine hohe Qualität dank industriellen Fertigungsprozessen. Die Bauzeit vor Ort reduziert sich im Modulbau und Containerbau auf wenige Wochen und ermöglicht eine sehr kurze Gesamtbauzeit.


Stahlfertigbau bietet Investitionssicherheit

Die Festpreisgarantie im Stahlfertigbau und ein erfahrener Partner als Generalunternehmer ermöglichen Planungssicherheit im Modulbau und Containerbau. Der konsequente Einsatz von Trockenbaumaterialien im Stahlfertigbau ermöglicht den Bezug des Gebäudes direkt nach Fertigstellung und Abnahme. Dabei entstehen keine erhöhten Energiekosten um das Gebäude von Baufeuchte zu befreien.


Ökologisches Bauen und Nachhaltigkeit im Modulbau und Containerbau

Ob Modulbau oder Containerbau, die ALHO Systembau AG verwendet ausschliesslich gütegeprüfte Materialien für die Raummodule. Im Modulbau und Containerbau fallen durch die Verwendung passgenauer Einbaumaterialien so gut wie keine Reststoffe an. Restmaterial wir in unser Raumfabrik konsequent sortiert und soweit wie möglich wieder zugeführt. Am Ende der Nutzungszeit können Gebäude im Modulbau und Containerbau leicht demontiert, umgesetzt oder nahezu 100% recycelt werden. Der geringe Bedarf an primären Rostoffen und die energiesparende Herstellung von Bauprodukten aus Stahl schont der Stahlfertigbau natürliche Ressourcen und entlastet so die Umwelt.


Energieeffizienz im Stahlfertigbau

Der Modulbau und Containerbau haben sich auf der Grundlage von Wärmebrückenuntersuchungen einzelner Bauteile zu hoch energieeffizienten Gebäudetypen entwickelt. Die Kombination mit regenerativen Technologien wie Wärmepumpen, Solarthermie oder Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen ist jederzeit problemlos möglich. Der fertige Stahlfertigbau entspricht durch nachhaltiges Bauen den gültigen Normen und Verordnungen.


Individualität in Serie

Hohe Funktionalität, enge Terminvorgaben, kalkulierbare Kosten und, und, und – als Architekt von Zweckbauten hat man viele Dinge unter ein Dach zu bekommen. Dass der architektonische Anspruch darunter nicht leiden muss, beweisen ALHO Projekte seit vielen Jahren. Das rechtwinklige Raster, entstanden aus einzelnen, freitragenden Raummodulen, bietet alle erdenklichen Freiheiten. Fast spielerisch entstehen so durch einfache Reihung und Stapelung attraktive Baukörper. Höhe, Breite und Länge der einzelnen Raummodule sind nahezu frei wählbar. Selbst wenn Ihr Gebäude bereits steht, können Sie Räume jederzeit verändern. Denn die tragenden Stahlrahmen erlauben es, nichttragende Innenwände beliebig zu versetzen. Das bedeutet: Der Raum kann wachsen, schrumpfen oder einfach nur sein Aussehen verändern.


Leise und saubere Baustellen dank Stahlfertigbau

Beim Stahlfertigbau erfolgen die meisten lärm- und staubintensiven Arbeiten im Werk bei der Produktion der Raummodule. Das heisst, die Emissionsbelastung wird beim Modulbau und Containerbau auf ein Minimum reduziert.